US-Käsemarkt Trends

Erkunden Sie die neuesten Entwicklungen und Innovationen auf dem US-Käsemarkt

3. Mai 2024 – Der Käsemarkt entwickelt sich weiter. Lange Reihen von Cheddar, Swiss,, Provolone, und Brie können immer noch in speziellen Käsetheken gesehen werden in US-Lebensmittellädenund die alteingesessenen Kraft Singles sind immer noch in den Regalen.. Allerdings ist milchfreier Käse – klein aber fein – im Wachstum. Denn immer mehr Verbraucher suchen nach pflanzlichen Ersatzprodukten für ihren Lieblingskäse. Unsere Forschung siehtin die aktuellen Trends auf dem US-Käsemarkt.Sie zeigt wichtige Informationen über die Marktgröße, die Einstellung der Verbraucher, Markenaktivitäten und Markteinführungen neuer Produkte.

Größe des US-Käsemarktes

Der US-Käsemarkt wird vom Umsatz her dominiert, das nächstgrößere Land, Deutschland, hält weniger als die Hälfte des Marktvolumens. Außerdem wird erwartet, dass der Absatz von Käse in den USA auch in Zukunft weiter steigen wird. Sowohl der Umsatz als auch die Produktentwicklung haben in den letzten fünf Jahren zugenommen, und es gibt keine Anzeichen für eine Verlangsamung. Nach einem langsamen Start steigt der Absatz von milchfreiem Käse schneller als der von Milchprodukten. Der Gesamtmarkt für milchfreien Käse ist jedoch – wenig überraschend – weitaus kleiner als der für traditionellen Käse.

Der Pro-Kopf-Verbrauch von Käse liegt in den USA auf Platz 20 im Vergleich zu anderen Ländern weltweit, wobei Griechenland mit großem Abstand an der Spitze steht. Naturkäse – d.h. nicht verarbeitet und nicht milchfrei – ist für mehr als drei Viertel des Pro-Kopf-Käseverbrauchs verantwortlich. Milchfreier Käse macht nur einen kleinen Teil des Pro-Kopf-Verbrauchs aus.

Unternehmen und Marken

Handelsmarken machen einen beträchtlichen Teil des Käseumsatzes auf dem US-Käsemarkt aus. Kraft Heinz und Sargento folgen als die beiden größten Käsemarken außerhalb der Eigenmarken. Die aktivsten Einführer neuer Produkte sind Ahold Delhaize, Kraft Heinz und Kroger für Milchprodukte und Otsuka, Miyokos Creamery und Good Planet Foods für Nicht-Milchkäse.

Kraft Heinz ist das einzige Unternehmen unter den drei führenden Anbietern von Käseprodukten, das keine Handelsmarke oder Einzelhändler ist. Zu den wichtigsten Marken des Unternehmens gehören Cheeze Whiz, Kraft Singles, Philadelphia, Taco Bell und Velveeta. Im Jahr 2021 veräußerte es sein Naturkäseportfolio an Lactalis und konzentrierte sich weiter auf Schmelzkäseprodukte. Außerdem hat die Marke Philadelphia des Unternehmens ihr erstes pflanzliches Brotaufstrich-Angebot auf den Markt gebracht.

Im Bereich der milchfreien Käse ist Otsuka Pharmeceutical der Innovationsführer. Der in Japan ansässige Pharmakonzern betreibt auch eine Sparte für Verbraucherprodukte und stellt die beliebte Marke Daiya her, einen milchfreien Käse. Im März 2023 kündigte das Unternehmen eine Multi-Millionen-Dollar-Investition in die natürliche Fermentationstechnologie an, mit dem Ziel, einen „schmackhafteren, schmelzenderen und dehnbareren pflanzlichen Käse als jeden anderen auf dem Markt“ herzustellen. Im Dezember 2023 brachte das Unternehmen seine neuen kultivierten pflanzlichen Käseprodukte auf den Markt.

US-Käsemarkt Trends

Verbraucher Insights

Milchprodukte wurden in den letzten zwölf Monaten von mehr als 60% der Amerikaner gekauft, während Nicht-Milchkäse von 7% gekauft wurde. Der Verzehr von Käse und milchfreien Käse unterscheidet sich deutlich von den anderen Bevölkerungsgruppen. Käse spricht eher ältere, traditionelle Vorstadtbewohner an, während milchfreier Käse junge, urbane Berufstätige anspricht, was die Notwendigkeit eines gezielten Marketings unterstreicht.

Die Mehrheit der Verbraucher, sowohl bei Käse als auch bei milchfreiem Käse, isst diese Produkte mindestens einmal pro Woche. Bei beiden Arten von Verbrauchern nahm der Käsekonsum mehr zu als ab. Mehr als doppelt so viele Verbraucher haben ihren Konsum von milchfreiem Käse erhöht, verglichen mit Verbrauchern, die Käse konsumieren. Wahrgenommene gesundheitliche Vorteile, Änderungen des Lebensstils und veränderte Geschmackspräferenzen führen zu einem erhöhten Konsum beider Käsesorten.

Käse wird in der Regel zum Mittag- und Abendessen verzehrt, während milchfreier Käse eher als Snack gegessen wird. Die Verbraucher geben an, dass sie sich am meisten von den Aussagen beeinflussen lassen, dass die Produkte keine künstlichen Aromen enthalten und aus echten oder natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt werden.

Trends bei der Produkteinführung auf dem US-Käsemarkt

Die Markteinführung von Nicht-Milchkäse stieg in den letzten fünf Jahren um 17%, während die Markteinführung von Milchprodukten stabil blieb. Die Markteinführung von Milchprodukten ist jedoch seit 2021 im Aufwärtstrend. Halbhart-, Hart- und Schmelzkäse machten fast drei Viertel der neu eingeführten Produkte aus, wobei milchfreier Käse 12% der gesamten Käseeinführungen ausmachte, gegenüber 5% im Jahr 2019.

Neben pflanzlichen und veganen Käsesorten sind die meisten milchfreien Käsesorten auch glutenfrei. „Clean Claims“ auf milchfreiem Käse sind meist „frei von GVO“, „Bio“ und „ohne Palmöl“, während Käse in der Regel „ohne Zusatzstoffe“ oder „natürliche Inhaltsstoffe“ bewirbt. Ethische Angaben zu Milchprodukten beziehen sich meist auf die Tierethik, während ethische Angaben zu milchfreiem Käse in der Regel auf die Umwelt bezogen sind. Zu den aufkommenden Angaben auf Milchprodukten gehören: kein Transfett, weniger Kalorien, weniger Natrium und limitierte Auflage. Bei milchfreien Käsesorten gibt es neue Auslobungen wie Limited Edition, wenig gesättigte Fettsäuren und herzgesund.

Der Markt für Frischkäse wächst am schnellsten, und auch Gemüse-, Kräuter- und Fruchtaromen nehmen zu. Was die Inhaltsstoffe betrifft, so sind Speiseöle, Enzyme, Stärke und Säureregulatoren die am schnellsten wachsenden Inhaltsstoffe bei milchfreiem Käse. Bei Käse nahmen Sahne, Molke und Molkenproteinkonzentrat am meisten zu.

Wie geht es weiter auf dem US-Käsemarkt?

Da einige Verbraucher ihr Lebensmittelbudget durch die Inflation unter Druck gesetzt sehen, hat eine beachtliche Anzahl von Amerikanern den Konsum von milchfreiem Käse aufgrund von Budgetveränderungen reduziert. Milchfreie Käse -Marken können die Machbarkeit und Rentabilität von Markenerweiterungen für ihre Produkte untersuchen, um Verbraucher mit knapperem Budget zu locken.

Die Marktdurchdringung von milchfreiem Käse ist im Vergleich zu Milchprodukten gering. Außerdem wünschen sich viele Verbraucher, die sich pflanzlich ernähren, eine bessere Textur und einen besseren Geschmack in den Produkten. Technologische Fortschritte in dieser Kategorie können dazu beitragen, diese Eigenschaften zu verbessern und im Idealfall das Interesse der Verbraucher an milchfreiem Käse zu steigern.

Die Boomer sind auch eine kleine Gruppe von Verbrauchern, die milchfreien Käse konsumieren, obwohl sie sich generell gesünder ernähren wollen. Marken können ihre Produkte gezielt an Boomers vermarkten, indem sie Innovationen im Bereich der Darmgesundheit einführen, ein Gesundheitsnutzen, den viele Boomers anstreben.

Und schließlich werden bei Käseprodukten nur selten ethische Angaben gemacht, außer bei 30% der Käsesorten, die aus artgerechter Tierhaltung stammen. Da die Verbraucher zunehmend an einer bewussten Lebensweise interessiert sind, können Marken auch Angaben über bestehende Initiativen zur Unternehmensverantwortung machen – wie z.B. Gras- oder Freilandhaltung, Kohlenstoffneutralität oder Bemühungen um erneuerbare Energien – um das Interesse gesundheitsbewusster Verbraucher zu wecken.

 

Dieser Artikel basiert auf unserem Bericht „What’s Trending in Cheese – Non-Dairy in US & Canada“. Wenn Sie an diesem Bericht interessiert sind, können Sie gerne eine Demo anfordern.
Dazu können Sie entweder eine Demo buchen oder unser Kontaktformular verwenden.

Mehr Inspiration

Von Aromen bis zu Verpackungen, von Trends in den Kategorien bis zum Verhalten der Verbraucher. Wir untersuchen inspirierende und faszinierende Fälle, um herauszufinden, was passiert, warum es passiert und welche Auswirkungen das auf den Sektor hat.

Diesen Trend teilen

Contact me for a demo

Kontaktieren Sie mich für eine Demo

Didn’t find what you were looking for today?

Let us know what topics you’re interested in, and we’ll show you how Innova can help you get the insights you need

Explore our Insights, Reports and Trends

Before you go

Sign up to receive webinar invites, our latest blogs and information on new Innova products and services.  

Explore our Insights, Reports and Trends

Erhalten Sie Updates